Fotos von Wanderungen und Radtouren                                                                                                             Home

Fotoseite (1) (2) (3) : Kombinierte Rad-/Wandertour: Auf das Sonntagshorn (1961m) von der Ruhpoldinger Seite (Kraxenbach-Route). Anfahrt mit dem Rad von Rosenheim über Marquartstein - Reith im Winkl - Seegatterl  - Laubau bis zur Schwarzachenalm . Rückfahrt mit dem Rad nach Rosenheim über Ruhpolding - Siegsdorf - Bergen - Bernau . Gesamtradstrecke zirka 142 Killometer. Dauer der Fußwanderung zirka 6-7 Stunden. Gesamtzeitaufwand zirka 15 Stunden. (21 Fotos)

Die Fußwanderung folgt der beschilderten Route "36: Sonntagshorn" und führt ab Schwarzenachalm entlang des Danzigbaches und Hinteren Kraxenbaches durch Mischwald und schließlich über ein sehr anstrengendes Geröllfeld (Motto: "Wir gehen einen Schritt vorwärts und rutschen zwei zurück") zum Gipfel, der nach stellenweise erforderlicher technisch leichter Fels- oder Plattenkraxelei (sonst Gehgelände; man ächzt aber ganz schön) und 1-2 ausgesetzten Stellen (nichts Krasses) ereicht wird (Weg mit roten Pfeilen markiert). Von der Heutaler Seite präsentiert sich das Sonntagshorn eher als netter Grashügel, während es von der Ruhpoldinger Seite alpin und Respekt einflößend wirkt. Der Abstieg erfolgt auf gleichem Weg wie der Anstieg.

Die gesamte Wanderung und vor allem die Passage abwechselnd links und rechts des Kraxenbaches mit seinen vielen Kaskaden und Wasserfällen und seitlichen Zuflüssen macht einfach Spaß und ist allen konditionsstarken und einigermaßen schwindelfreien Bergwanderern zu empfehlen. Nicht empfehlenswert ist, das Ganze mit einer 140-Kilometer-Radfahrt zu verbinden. Es ist machbar, aber letztendlich doch des Guten zuviel.

 

 

 

 

 

 

Seenplatte Weitsee-Mittersee-Lödensee zwischen Seegatterl und Laubau
Seenplatte Weitsee-Mittersee-Lödensee zwischen Seegatterl und Laubau
Seenplatte Weitsee-Mittersee-Lödensee zwischen Seegatterl und Laubau
Danzingbach
Durch den Laubwald führt der Pfad...
Hinterer Kraxenbach
 
Holzdriftklause im Kraxenbach (Eine Art Stauwehr für die ehemalige Holzdrift)
Der Kraxenbach, der fällt........
und fällt...
und fällt....
und fällt....
und fällt.
Häufig anzutreffende Blumen/Pflanzen, mir namentlich nicht bekannt (vielleicht Schwalbenwurz-Enzian)
Häufig anzutreffende Blumen/Pflanzen, mir namentlich nicht bekannt.
Das Schotterfeld....wirkt hier flacher als es wirklich ist.
Blick zurück: Endlich hat's ein End mit der Geröllstapferei......dann lieber doch ein bisschen Felskraxeln.
Am Gipfel: Die Aussicht genießen vom höchsten Berg der Chiemgauer Alpen
Gipfelkreuz des Sonntagshorns
So ein anstrengender Gipfelmarsch haut selbst das bergerfahrenste Schaf um.
Hier sieht man, dass das Sonntagshorn seine schwindelig steilen Seiten hat. (Mit Flügel kein Problem).
Schließlich noch ein Blick ins Saalachtal zwischen Unken und Schneizlreuth