Neue Beiträge

Frühe Einflüsse auf die Entwicklung

 

Da ich mich in den letzten Jahren eingehend mit dem Fachgebiet der Entwicklungs-Wissenschaften befasst habe, bin ich mir zunehmend der Auswirkung von Stress in der Schwangerschaft und frühen Kindheit auf die Langzeit-Folgen in der Entwicklung bewusst geworden. Tatsächlich habe ich gerade ein neues Programm am Newton Wellesley Hospital begonnen, das zum Ziel hat, Risiko-Mutter-Baby-Paare von Geburt an zu identifizieren und mit ihnen zu arbeiten. Somit war ich fasziniert, als die Bitte an mich herangetragen wurde, ein Buch zu besprechen, das auf der Buch-Webseite wie folgt beschrieben wurde:

Eine Mischung aus klinischer Beobachtung und Forschung bringt ihn zu der Behauptung,

Das Buch heißt Life Before Birth: The Hidden Script That Rules Our Lives von Arthur Janov, der bestens bekannt ist für sein 1970er Buch The Primal Scream, in dem er eine auf tiefere Gehirnregionen wirkende therapeutische Methode beschreibt, die er in seiner Arbeit mit John Lennon anwandte. Bevor ich anfange, muss ich unbedingt sagen, dass ich diese Behandlungsform in keiner Weise billige, obwohl ich glaube, dass das Buch in der Tat einige sehr wichtige Themen anspricht. Janov scheint tatsächlich aufgrund der Bedeutung der frühen Entwicklungsperiode  seine besondere Therapieform für Erwachsene zu befürworten.

Ich glaube eher, dass die Haupt-Implikation seiner Erkenntnisse die ist, dass wir – und er sagt das auch – als Gesellschaft Mittel investieren müssen, um Frauen in der Schwangerschaft und ebenso Eltern und Kinder in den frühen Lebensmonaten zu unterstützen.

Meine Kritik an dem Buch lautet, dass Janovs Gedanken, obwohl er einige wichtige Forschungstrends beschreibt wie z.B. Epigenetik und die Wirkung von Stress in der frühen Kindheit auf die spätere Gesundheit, oft übermäßig vereinfacht sind und dass sehr wichtige und relevante Forschungen fehlen.

Zum Beispiel hat Tiffany Fields eine umfangreiche und hochqualitative Forschungsarbeit angestellt über die Wirkung von Schwangerschafts-Stress auf die frühe Entwicklung. Bruce Perry, ein brillanter Kinder-Psychiater, der Kinder mit schweren Trauma-Geschichten behandelt, hat das Neurosequential Model of Therapeutics beschrieben, ein Behandlungsmodell, dass sich mit den Wirkungen früher Traumen auf die Gehirnentwicklung befasst. Weder Fields noch Perry werden in Janovs Buch erwähnt.

Abschließend würde ich sagen, dass Janovs Buch einige interessante und wichtige Ideen enthält, die in ziemlich freiem Formstil beschrieben sind. Wenn es so populär ist wie seine früheren Bücher, dann weist es zumindest in die richtige Richtung.

Original-Rezension auf Psychology Today